Suche

Archiv

Samstag, 9. Oktober 2010 (4,5 Std.)

Bregenzerwald (Tag 1): Großer Widderstein

Die Bergwelt des „Walds“ lockt mit wunderschönen Wanderungen – einen kleinen Einblick wollen wir diese Tage gewinnen. Gleich heute geht es los mit dem kolossalen Großen Widderstein.

Kurzinfo
Ausgangspunkt:  Hochtannbergpass bei Schröcken
Gehzeiten:  ca. 2,5 Stunden hinauf und 2 Stunden retour
Höchster Punkt:  Großer Widderstein, 2.533 m
Höhenunterschied: ca. 800 m
Einkehrmöglichkeiten:  Widdersteinhütte, Gasthof Adler beim Hochtannbergpass

Den Großen Widderstein wollen wir schon lange besteigen. Der Berg ist allerdings kein Leichtes: der Weg geht steil bergan, fast senkrecht über die Felsen hinauf, oft mit kleinen Kletterpassagen. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind hier Programm. Steinschlaggefahr herrscht auf der ganzen Route, denn das Gestein ist brüchig und der Weg viel begangen.

Die gute Erreichbarkeit und die Schönheit der Gegend scheinen sich herumgesprochen zu haben und machen den Berg zum beliebten Ausflugsziel. Leider auch für Touristen mit wenig Bergerfahrung, die zeitweise wahre Staus auf den schmalen Steigen verursachen. Wir empfehlen daher, diesen Berg am Wochenende wenn es geht zu meiden und die eher ruhigeren Tage unter der Woche für diese Tour zu wählen.

Doch trotz viel Verkehr können wir unseren Ausflug genießen. Zuerst steigen wir über den gut markierten Weg bis zur Widdersteinalpe auf. Hier treffen wir auf eine der vielen Bronzeskulpturen von Antony Gormley’s Horizon Field. Wer mehr zu dieser kuriosen „Kunstausstellung“ unter freiem Himmel wissen möchte, informiert sich am besten auf den ihr gewidmeten Seiten des Vorarlberg Tourismus.

Von der Alpe führt uns ein sehr steiler und felsiger Steig über zweieinhalb Stunden hinauf auf dem Kamm kurz unterhalb des Widderstein-Gipfels. Der Gipfel selbst ist von einer großen Wanderergruppe noch besetzt. Wir bleiben erst hier am Grat und genießen unsere Jause. Schließlich leert sich der Gipfel und für einen Moment können wir die Ruhe dort genießen. Die Aussicht vom großen Widderstein ist sehr schön und weit.

Schließlich wird es kühler und auch wir treten den Abstieg wieder an – voller Freude, dass wir den Widderstein nun doch noch heuer geschafft haben! :-)

 
Fotos: 

Panorama-Bilder:
 

Buchtipp:
Bregenzerwald – Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen 
Jörg und Hilda Heine, Rother Wanderführer, ISBN 978-3-7633-4088-0

DHH, 09.10.2010 • HerbstWanderungen schwer