Suche

Archiv

Samstag, 12. März 2011 (3,5 Std.)

Viktorsberg – First

Ruhige Wanderung auf den Hügeln des Vorderlandes

Kurzinfo
Ausgangspunkt: Kloster in Viktorsberg
Gehzeiten: ca. 2 Stunden zum First
ca. 1,5 Stunden zurück
Höchster Punkt: First, 1.617 m
Höhenunterschied: ca. 700 m

Heute müssen wir uns eine Wanderung suchen, die nicht zu hoch hinaufführt. Es ist zwar ein föhniger Tag, der Winter schaut jedoch noch weit herunter. Deshalb beschließen wir eine Wanderung im Vorderland zu unternehmen. Wir fahren mit dem Auto hinauf nach Viktorsberg, wo wir ganz in der Nähe des Klosters parken. Hier geht es zu Fuß weiter der Beschilderung folgend Richtung Allmeinalpe (über Letze). Dieser Weg ist sehr schön zu gehen. Durch Buchenwälder und später über steile Bergwiesen geht es bergan zur Allmeinalpe. Man wird dabei stetig von der Sonne begleitet und kann einen schönen Rundumblick ins Tal und die umliegenden Berge genießen.

Nach gut einer Stunde treffen wir bei der Allmeinalpe ein. Hier könnte man über einen anderen Weg wieder zurück nach Viktorsberg spazieren. Wir wollen jedoch eine etwas größere Tour und gehen den Weg weiter in Richtung First. Der First ist ein schöner Aussichtshügel. Die restlichen 600 Höhenmeter überwinden wir in gut einer Stunde Wegzeit durch einen ruhigen Wald. Die letzten Meter führen uns noch durch den Tiefschnee.

Auf dem First hat man einen schönen Rundblick ins Rheintal und die umliegenden Berge. Nachdem der Föhn heute kräftig bläst, brechen wir schon bald den Rückweg an. Eine schöne und lohnende Tour, die wir gerne weiterempfehlen.

 
Fotos:

Panorama-Bilder:

Video:

DHH, 12.03.2011 • Wanderungen mittelWinter