Suche

Archiv

Kalender

April 2021
M D M D F S S
◄ Mrz.    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Zitat / Weisheit

Allerdings wäre es falsch, zu glauben, eine intelligente Gefühlsregulation bedeute, dass Sie sich schonen und nur noch Tätigkeiten nachgehen, die Ihnen Spaß machen, oder dass Sie stets freundlich, zuvorkommend und "positiv" wären. Wenn es darauf ankommt, ist es durchaus angemessen, unfreundlich, möglicherweise sogar aggressiv zu reagieren. (Psychologie Heute 2/2014)

Hektors Welt

Hektors Welt
Dienstag, 1. November 2011 (5 Std.)

Bad Laterns – Hoher Freschen

Wanderung auf die Aussichtswarte des Rheintals.

Kurzinfo
Ausgangspunkt: Bad Laterns
Gehzeiten: 3 Stunden von Bad Laterns zum Gipfel
2 Stunden auf dem selben Weg zurück
Höchster Punkt: Hoher Freschen, 2.004 m
Höhenunterschied:  ca. 850 m

Ein warmer und föhniger Herbsttag zieht uns wieder hinauf in die Berge. Von Bad Laterns wandern wir zunächst auf die Garnitzaalpe, von dort weiter hinauf auf die Saluveralpe. Hier ist es nicht mehr weit zum Freschenhaus, wo wir eine kleine Pause machen. Dabei entdecken wir eine der Freschenhöhlen, ein Naturdenkmal.

Bald sind wir auf dem Gipfel des markanten Berges. Diese Route, die wir heute wählen, ist die leichteste, schnellste und auch die beliebteste. Im Sommer ist hier viel los, doch heute merkt man, dass die Hauptwandersaison vorbei ist. Als wir auf dem Gipfel ankommen, hat sich leider auch die Sonne wieder hinter den Föhnwolken versteckt und es weht ein kalter Wind. Wir genießen die gute Aussicht und machen uns dann wieder auf dem gleichen Weg zurück ins Tal.

 
Fotos:

Panorama-Bilder:

Buchtipp:
Die schönsten Bergwanderungen in Vorarlberg
Rudolf Mayerhofer, Loewenzahn, ISBN 978-3-7066-2381-0

 Im Winter waren wir schon einmal auf der Garnitzaalpe und auch beim Freschenhaus.

DHH, 01.11.2011 • HerbstWanderungen mittel