Suche

Archiv

Kalender

März 2021
M D M D F S S
◄ Feb.    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Zitat / Weisheit

Wir können gegenüber dem Offensichtlichen blind sein, und wir sind darüber hinaus blind für unsere Blindheit. (Daniel Kahneman)

Hektors Welt

Hektors Welt
Samstag, 6. Juli 2013 (2 Std.)

Au – Holenke (Kanisfluh)

Ein leichter, stark frequentierter Berg mit grandiosem Blick ins Tal.

Kurzinfo
Ausgangspunkt: Au, Parkplatz bei der Öberlealpe (Alpengasthof Edelweiß), ca. 1.500 m
Gehzeiten: Parkplatz – Holenke gut 1 Std.
Rückweg: mit flotten Schritten in ca. 40 Min.
Distanz: ca. 5 km
Höchster Punkt: Holenke, 2.044 m
Höhenunterschied: ca. 500 m
Einkehrmöglichkeiten: Alpengasthof Edelweiß

Die Fahrt nach Au wollten wir uns über das Furkajoch versüßen, wurden jedoch noch vor Innerlaterns jäh ausgebremst. Heute ist Almauftrieb und wie ein Bauer uns mitteilt ca. 200 Kühe vor uns :-). Nun heißt es geduldig sein. Vor und hinter uns bewegen sich Rinder mehr oder weniger im Schritttempo. Erst in Bad Laterns hat die Autokolonne freie Fahrt.

Einige Kilometer vor Au beim Berggut Argenfall zweigt eine Straße ab, hoch zum Alpengasthof Edelweiß. Nach 500 Höhenmetern auf dem einspurigen Sträßchen erreichen wir den Parkplatz und unseren Ausgangspunkt. Der Weg zum Gipfel ist nicht zu verfehlen und bereits nach nur 1 Stunde erreicht – schon fast zu kurz und zu einfach für so ein tolles Bergpanorama. Vermutlich sind deshalb auf der gesamten Strecke auch so viele Urlauber und Wanderer unterwegs.

Schade, dass es keine Wege zu den anderen Gipfeln der Kanisfluh gibt. Trotz allem, der Blick von der Holenke ist absolut sehenswert – und nicht minder beim Hählesattel weiter unten. Hier kann man gut seine Schwindelfreiheit testen. :-)

Die Kanisfluh wollten wir schon lange erklimmen. Aber dass die Besteigung so einfach ist, hätten wir nicht gedacht. Die Wanderung ist absolut empfehlenswert. Sie sollte jedoch mit gutem Schuhwerk und nur an schönen Tagen erfolgen, da die Wege erstaunlich rutschig sein können.

 
Fotos:

Panorama-Bilder:

Video:

Buchtipp:
Bregenzerwald – 50 Touren
Herbert Mayer, Rother Wanderführer, ISBN 978-3-7633-4088-0

DHH, 06.07.2013 • SommerWanderungen leicht