Suche

Archiv

Kalender

März 2021
M D M D F S S
◄ Feb.    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Zitat / Weisheit

Zufriedenheit ist das Ergebnis eines Vergleichs zwischen realer Situation und Idealvor­stellungen. Je kleiner die Kluft ist, desto zufriedener sind wir. (Psychologie Heute 1/2014)

Hektors Welt

Hektors Welt
Samstag, 3. Dezember 2016 (7,5 Std.)

Bad Laterns – Löffelspitze und Kreuzspitze

Anspruchsvolle Rundtour auf dem Walserkamm


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Bad Laterns, 1.147 m
Gehzeiten: Bad Laterns – Furkajoch ca. 1,5 Std., Furkajoch – Löffelspitze ca. 1 Std., Löffelspitze – Gerenspitze gut 2 Std., Gerenspitze – Kreuzspitze ca. 45 Min.
Rückweg Kreuzspitze – Gerenspitze gut 30 Min., Gerenspitze – Obere Frutzalpe ca. 30 Min., Obere Frutzalpe – Bad Laterns ca. 1 Std.
Distanz: ca. 16 km
Höchster Punkt: Löffelspitze, 1.962 m
Höhenunterschied: ca. 900 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

Bad Laterns – Furkajoch

Wir starten sehr früh von Bad Laterns aus in Richtung Furkajoch. Erst am Berggrat des Serajöchle treffen uns die ersten Sonnenstrahlen. Die Löffelspitze ist von hier aus bereits gut erkennbar, doch es gilt noch einen anspruchsvollen ungesicherten Steig mit einigen Kletterstellen zu überwinden.

Löffelspitze, Mutabellaspitze, Gerenspitze

Von der Löffelspitze (mit 1.962 m unser höchster Punkt heute) gehen wir weiter zur Mutabella. Bis auf eine felsige Stelle, die wir umgehen müssen, laufen wir auch hier am Grat entlang. Der Weg ab der Mutabellaspitze bleibt mit leichten Kletterstellen weiterhin recht anspruchsvoll. Erst ab dem Schäfisjoch erreichen wir den Wanderweg, der uns in wenigen Minuten auf die Gerenspitze führt.

Kreuzspitze

Wir wollen heute aber noch einen weiteren Gipfel mitnehmen. :-) Daher wandern wir von der Gerenspitze aus noch zur benachbarten Kreuzspitze hoch. Der nordseitige Aufstieg ist zwar recht steil, aber dank wenig Schnee und Eis noch immer gut zu bewältigen.

Rückweg über Schäfisjoch und Frutzalpe

Von der Kreuzspitze laufen wir wieder zurück zur Gerenspitze und zum Schäfisjoch. Von dort steigen wir die schneebedeckten Nordhänge zur Oberen und Unteren Frutzalpe hinab. Beim Sacksteg schließt sich unser Rundweg schließlich wieder und wir erreichen nach Sonnenuntergang wieder Bad Laterns.

Eine immer wieder schöne, abwechslungsreiche und v.a. zu dieser Jahreszeit erstaunlich anspruchsvolle Tour für Schwindelfreie! :-D


Fotos:

Panorama-Bilder:

Videos:

Wir waren bereits früher auf der Löffelspitze und Kreuzspitze. Weitere Berge in der Nähe sind z.B. Tälispitze oder Hochgerach.

DHH, 03.12.2016 • HerbstWanderungen schwer