Suche

Archiv

Kalender

April 2021
M D M D F S S
◄ Mrz.    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Zitat / Weisheit

Stellen Sie sich vor, wie Sie etwas tun, nicht wie Sie etwas erreichen. (Richard Wiseman)

Hektors Welt

Hektors Welt
Samstag, 18. März 2017 (2 Std.)

Lugano – Monte Bré und Luganersee (CH)

Wanderung und Radtour im Tessin

Kurzinfo Monte Bré (2 Std.)
Ausgangspunkt: Lugano, Cassarate (ca. 270 m)
Gehzeiten: Cassarate – Monte Bré (mit Standseilbahn)
Rückweg: Monte Bré – Gandria ca. 1 Std., Gandria – Cassarate ca. 45 Min.
Distanz: ca. 9 km
Höchster Punkt: Monte Bré, 925 m
Höhenunterschied: Anstieg ca. 150 m, Abstieg ca. 750 m
Einkehrmöglichkeiten: Monte Bré, Gandria, Lugano
Kurzinfo Radtour (2,5 Std.)
Ausgangspunkt: Lugano, Golfparkplatz Caslano (ca. 270 m)
Route: Caslano – Agno – Morcote – Melide – Capolago – Porto Ceresio (IT) – Brusimpiano (IT) – Caslano (CH)
Distanz: ca. 52 km
Höhenunterschied: ca. 200 m
Einkehrmöglichkeiten: diverse auf der Route, z.B. in Melide (CH) oder in Capolago (IT)

Zum Auftakt des diesjährigen Fahrradwettbewerbs wird ein ziemlich verregnetes Wochenende vorausgesagt. Was tun? Am Freitagabend, nach einem Blick auf die Wetterkarte, entschließen wir uns spontan, dem Regen davonzufahren. Denn im nur gut 2,5 Stunden entfernten Tessin soll es am Wochenende sonnig bleiben. :-)

Lugano

Als wir am Samstagvormittag losfahren, regnet es bereits im Ländle. Doch schon ab Thusis sieht es deutlich freundlicher aus. Und als wir in Lugano eintreffen, scheint die Sonne bei über 20 °C. :-D

Monte Bré

Nach einem kurzen Spaziergang in Cassarate fahren wir mit der dortigen Standseilbahn auf den 925 m hohen Gipfel Monte Bré, der für viele Touristen zum Standardprogramm gehört. Die Aussicht von hier oben auf die Stadt, den Luganersee und den Monte San Salvatore – den Zuckerhut Luganos – ist wunderschön.

Gandria

Über breite Wanderwege gehen wird danach hinunter ins Dörfchen Bré und weiter über Waldwege bis Gandria am Luganersee. Ab dort beginnt der sehr schöne, am Ufer verlaufende, Lehr- und Wanderweg „Sentiero dell’Olivo“, der uns wieder zurück nach Cassarate führt. Eine wunderschöne und angenehm leichte Tour.

Radtour am Luganersee

Doch wir sind eigentlich zum Radfahren hier. Wir fahren daher als nächstes nach Caslano (zum recht günstigen Golfparkplatz). Von hier fahren wir im Uhrzeigersinn – Großteils am Ufer des Luganersees – eine schöne Runde von gut 50 km.

Die Strecke ist angenehm flach und führt im letzten Drittel durch Italien. Alle Radwege-verwöhnten Radler müssen wir jedoch enttäuschen: Die Straßen sind ganz normale Verkehrsstraßen und werden v.a. in den größeren Orten entsprechend auch von Autos und Motorrädern frequentiert.

Hotel in Ascona

Noch vor dem Ende der Radtour merken wir, dass wir länger nicht mehr auf dem Drahtesel gesessen sind. ;-) Für heute haben unsere Beine mehr als genug und so fahren wir anschließend nach Locarno, bzw. genauer gesagt nach Ascona, zu unserem Hotel.


Fotos:

Panorama-Bilder:

Morgen werden wir uns Locarno noch etwas genauer ansehen. :-)

DHH, 18.03.2017 • Bike-TourenReisen/AusflügeWanderungen leichtWinter