Suche

Archiv

Kalender

April 2021
M D M D F S S
◄ Mrz.    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Zitat / Weisheit

Kinder von stark gestressten Müttern kommen vorzeitig gealtert zur Welt. (Peter Spork)

Hektors Welt

Hektors Welt
Sonntag, 17. Juni 2018 (4 Std.)

Bartholomäberg – Zwölferkopf und Davennaspitze

Zwei schöne Aussichtsgipfel im Montafon


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Parkplatz Bartholomäberg (1.087 m)
Gehzeiten: Bartholomäberg – Rellseck (zügig) ca. 45 Min., Rellseck – Alplegi ca. 40 Min., Alplegi – Zwölferkopf ca. 30 Min., Zwölferkopf – Davennaspitze ca. 30 Min.
Rückweg: Davennaspitze – Rellseck (sehr flott!) ca. 1 Std., Rellseck – Bartholomäberg ca. 30 Min.
Distanz: ca. 17 km
Höchster Punkt: Davennaspitze, 1.881 m
Höhenunterschied: ca. 1.100 m
Einkehrmöglichkeiten: Rellseck

Da am Nachmittag Regen angekündigt wurde, planen wir nur eine kleine Tour. Von Bartholomäberg aus wandern wir zügig nach Rellseck und dann den breiten Güterweg hinauf bis Alplegi. Dort führt der Wanderweg kurzzeitig wieder abwärts bevor er sich in immer steileren Hängen sanft hoch zieht.

Etwa 20 Min. vor der Davennaspitze (Wegweiser) lohnt sich der ungesicherte, etwas ausgesetzte Abstecher zum Zwölferkopf. Bald darauf ist schließlich die Davennaspitze erreicht – ein schöner Aussichtsberg!

Da immer mehr Wolken aufziehen, verwerfen wir unsere Abstiegspläne über Graves und steigen denselben Weg wie beim Aufstieg ab. Bis Rellseck geben wir aufgrund des Wetters ziemlich Gas, d.h. bei normalem Gehtempo sollte man bis Rellseck etwas mehr als die angegebene Stunde einplanen. Unseren Ausgangspunkt in Bartholomäberg erreichen wir (bis auf einige vereinzelte Tröpfchen) trocken und gutgelaunt. :-)


Fotos:

Panorama-Bild:

Buchtipp:
Die schönsten Bergwanderungen in Vorarlberg
Rudolf Mayerhofer, Loewenzahn, ISBN 978-3-7066-2381-0

Diese Tour haben wir früher schon vorgestellt. Vom Bartholomäberg aus kann man viele schöne Wanderungen starten.

DHH, 17.06.2018 • FrühlingWanderungen mittel