Suche

Archiv

Kalender

August 2019
M D M D F S S
◄ Jul.    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Zitat / Weisheit

Kinder haben 10-15 IQ-Punkte mehr, wenn sie in einer sozial fördernden Umwelt mit guten Bindungen zu ihren Eltern oder anderen Bezugs­personen aufwachsen. (Henri Julius/Peter Spork)

Hektors Welt

Hektors Welt
Freitag, 26. Oktober 2018 (4,5 Std.)

Gargellen – Valzifenzer Joch

Es muss nicht immer ein Gipfel sein ;-)


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Vergalda in Gargellen (ca. 1.470 m)
Gehzeiten: Vergalda → Untere Valzifenzalpe ca. 30 Min., Untere Valzifenzalpe → Obere Valzifenzalpe ca. 20 Min., Obere Valzifenzalpe → Zollwachhütte ca. 1 Std., Zollwachhütte → Valzifenzer Joch gut 30 Min.
Rückweg: Valzifenzer Joch → Rotbühelalpe knapp 1 Std., Rotbühelalpe → Vergaldaalpe ca. 30 Min., Vergaldaalpe → Vergalda ca. 40 Min.
Distanz: ca. 17 km
Höchster Punkt: Valzifenzer Joch, 2.485 m
Höhenunterschied: ca. 1.050 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

Bei unserer letzten Tour zur Schlappiner Spitze haben wir den heutigen Rundweg aufgrund des unangenehmen Windes ausgelassen. Nun holen wir die schöne Runde nach – zwar ohne einen Gipfel, aber der höchste Punkt auf dem Valzifenzer Joch liegt sogar höher als die Schlappiner Spitze. :-)

Von Vergalda zur Oberen Valzifenzalpe

Den ersten Streckenabschnitt zur Oberen Valzifenzalpe kennen wir bereits von der letzten Tour. Ab dort folgen wir weiterhin dem breiten Güterweg ins Wintertal hinein, wo wir vor uns ein Gipfelkreuz auf der rechten Hangseite erblicken. Bei gut 2.000 m Höhe zweigt ein unscheinbarer Pfad nach rechts ab und bringt uns zu diesem Gipfelkreuz sowie zur Zollwachhütte.

Valzifenzer Joch

Von der Zolllwachhütte aus sehen wir das Valzifenzer Joch bereits gut. Der Weg ist anfangs noch sehr idyllisch und flach, nur die letzten ca. 250 m bis zum Joch sind etwas steiler. Der restliche Rundweg ist wieder angenehmer und wäre ohne den erwähnten Jochaufstieg sogar eine „leichte Wanderung“ geworden.

Der Valzifenzer Turm ist während der Wanderung von vielen Seiten aus sichtbar und kaum auffällig. Erst am Valzifenzer Joch staunt man über sein Aussehen und weiß sofort, wieso er genau diesen Namen erhalten hat. ;-)

Rückweg durch das Vergaldatal

Nach einer aussichtsreichen Pause wandern wir auf der anderen Jochseite östlich hinunter bis zur nächsten Zollwachhütte. Davor queren wir noch ein großes Steinfeld mit einem markanten, ca. 2 m hohen Steinmännchen. Die Wegerhalter scheinen auf diesem Streckenabschnitt sehr motiviert gewesen zu sein, ein Abkommen vom Weg ist jedenfalls fast nicht möglich. ;-)

Bei der Zollhütte blicken wir ins lange und teils bereits schattige Vergaldatal, das uns zur Vergaldaalpe und danach wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

Eine sehr schöne und relativ einfache Tour in einer wunderschönen Landschaft – empfehlenswert!


Fotos:

Panorama-Bilder:

Weitere Wandermöglichkeiten in und um Gargellen.

DHH, 26.10.2018 (21:35) • Kommentare deaktiviert für Gargellen – Valzifenzer JochHerbstWanderungen mittelRSS 2.0