Suche

Archiv

Kalender

Februar 2019
M D M D F S S
◄ Jan.    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Zitat / Weisheit

Der Gipfel des Wahnsinns ist es, auf eine Veränderung zu warten, ohne etwas zu verändern. (Albert Einstein)

Hektors Welt

Hektors Welt
Sonntag, 2. Dezember 2018 (3 Std.)

Bezau – Höhlenpark Klausenstein

Regenwanderung mit Abstechern nach Sonderdach und ins Grebentobel


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Bezau (ca. 655 m)
Gehzeiten: Bezau → Sonderdach gut 1,5 Std., Sonderdach → Grebentobel ca. 1 Std.
Rückweg: Grebentobel → Bezau ca. 30 Min.
Distanz: ca. 12 km
Höchster Punkt: Sonderdach, ca. 1.208 m
Höhenunterschied: knapp 750 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

Dem Regenwetter trotzend schauen wir uns in Bezau den Höhlenpark Klausenstein an, der in rund 10-15 Minuten vom Ortszentrum aus erreicht werden kann. Der kurze aber sehr schöne Lehrpfad ist ab­wechslungs­reich und durchaus empfehlenswert.

Natürlich ist uns die Strecke viel zu kurz und daher verlängern wir noch über die Alpe Stein bis nach Sonderdach, um einige Höhenmeter zusammen zu bekommen. ;-) Ab dort steigen wir den Wanderweg hinunter bis kurz vor die Talstation und gehen dann östlich ins Grebentobel hinein.

Den ebenso geplanten Klausberg heben wir uns aufgrund des starken Regens dann doch für eine separate Wanderung auf. ;-)

Auch wenn man im Höhlenpark Klausenstein keine richtigen Höhlen vorfindet, so ist die Runde für Groß und Klein trotzdem interessant und in grob 1 Stunde machbar.


Fotos:

Schöne Touren in der Nähe sind z.B. Hälekopf, Winterstaude oder Gopfberg.

DHH, 02.12.2018 (22:18) • Kommentare deaktiviert für Bezau – Höhlenpark KlausensteinHerbstWanderungen leichtRSS 2.0