Suche

Archiv

Samstag, 29. Dezember 2018 (3,5 Std.)

Tschengla – Mondspitze (Abbruch) und Schwarzkopf

Über der dichten Wolkendecke


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Tschengla, Wanderparkplatz (ca. 1.200 m)
Gehzeiten: Tschengla → Glinzgieck ca. 30 Min., Glinzgieck → Furklaalpe ca. 20 Min., Furklaalpe → Klampera-Sättele ca. 20 Min., Klampera-Sättele → rund 100 HM vor Mondspitze Abbruch: ca. 40 Min.
Rückweg: vor Mondspitze → Schwarzkopf ca. 45 Min., Schwarzkopf → Furklaalpe ca. 15 Min., Furklaalpe → Tschengla ca. 30 Min.
Distanz: ca. 8,5 km
Höchster Punkt: kurz vor Mondspitze, ca. 1.860 m
Höhenunterschied: ca. 700 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

Trotz enormer Blechlawinen der Skitouristen wagen wir uns ins Montafon auf den Bürserberg. Das Skigebiet auf der Tschengla ist zwar schon lange pumpevoll, aber beim Wanderparkplatz gibt es noch genügend freie Parkplätze.

Start ab Tschengla

Wir sind bereits beim Start über der dicken Wolkendecke, die sich heute hartnäckig über praktisch alle Täler Vorarlbergs hält. In der warmen Sonne steigen wir ohne Jacke zur Furklaalpe hoch. Von dort geht es weiter bis zum schattigen Klampera-Sättele (1.715 m).

Nördlicher Aufstieg zur Mondspitze

Nun versuchen wir nördlich über den Wanderweg auf die Mondspitze hoch zu kommen. Anfangs sieht es noch sehr gut aus, doch ca. 100 m unterhalb des Gipfels wird es uns zu steil und zu unsicher, so dass wir sicherheitshalber abbrechen. Die Aussicht über das gigantische Wolkenmeer ist jedoch auch von hier aus sehr beeindruckend.

Schwarzkopf

Als Alternative machen wir noch einen kleinen Abstecher auf den Schwarzkopf mit seinem großen Sendemast, der auch eine schöne Aussicht bietet und zudem kaum besucht wird.

Rückweg

Der restliche Rückweg ist derselbe wie beim Aufstieg, nur – wie üblich – etwas flotter und im Schnee viel spaßiger. ;-)

Gut präparierte Wege

Es war trotz des Abbruchs eine sehr schöne und v.a. sonnige Tour, die bis zum Klampera-Sättele (und auch noch weiter hinunter Richtung Valscherinaalpe) komplett präpariert ist. Somit ist die Strecke von Jedermann gemütlich begehbar („leichte Wanderung“, jedoch mit längeren Gehzeiten).


Fotos:

Panorama-Bilder:

Den Aufstieg im Schnee zur Mondspitze mussten wir früher auch abbrechen. ;-) Natürlich waren wir bereits mehrmals auf dem Gipfel. Weitere schöne Unternehmungen auf dem Bürserberg.

DHH, 29.12.2018 (22:30) • Kommentare deaktiviert für Tschengla – Mondspitze (Abbruch) und SchwarzkopfWanderungen schwerWinterRSS 2.0