Suche

Archiv

Kalender

April 2019
M D M D F S S
◄ Mrz.    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Zitat / Weisheit

... Wer also seine Gesundheit fördern will, der muss vor allem auch an Muskelvolumen zulegen. (GEOkompakt 34)

Hektors Welt

Hektors Welt
Sonntag, 17. März 2019 (3 Std.)

Arzl im Pitztal – Luis-Trenker-Steig und Erdpyramiden (T)

Inkl. Francesco-Tarmann-Klettersteig in Bludenz ;-)


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Arzl im Pitztal, Parkplatz bei der Benni-Raich-Brücke (ca. 840 m)
Gehzeiten: Arzl → südl. Luis-Trenker-Steig ca. 30 Min., südl. Luis-Trenker-Steig → nördl. Luis-Trenker-Steig ca. 30 Min., Luis-Trenker-Steig → Sportparkplatz / Erdpyramiden ca. 30 Min., Erdpyramiden → Wasserfall ca. 30 Min., Wasserfall → Sportparkplatz ca. 30 Min.
Rückweg: Sportparkplatz → Arzl ca. 30 Min.
Distanz: ca. 12 km (ohne Klettersteig)
Höchster Punkt: Rundweg Erdpyramiden, ca. 1.000 m
Höhenunterschied: insgesamt ca. 550 m (ohne Klettersteig)
Einkehrmöglichkeiten: keine zu dieser Jahreszeit

Vor der Rückfahrt ins Ländle wollten wir eigentlich noch einen Klettersteig in Tirol (in Nassereith) ausprobieren. Da dieser jedoch gesperrt ist, war der Steinwand-Klettersteig in Arzl unser Plan B. Doch dieser Klettersteig ist derzeit ebenfalls gesperrt. :-)

Die Alternative zur Alternative

Was nun? Irgendwas möchten wir noch unternehmen, wenn wir schon in Tirol sind. Um nicht noch weiter suchen zu müssen, entscheiden wir uns für eine kurze Wanderung in direkter Nähe. Wir fahren nur einige 100 m weiter zur Benni-Raich-Brücke und starten dort unsere Runde.

Luis Trenker Steig

Nachdem wir die beeindruckende Brücke und die darunterliegende Schlucht bestaunt haben, wollen wir nun hinunter zum Luis-Trenker-Steig. Aber – 3x dürft ihr raten – auch dieser Abstiegspfad war gesperrt! :lol:

Wir kommen dennoch problemlos unten an und wandern von dort zuerst zum südl. Startpunkt des Steigs – einfach, um ihn einmal gesehen zu haben. Dann wieder zurück und weiter bis zum anderen Ende, wo der Pitzebach in den Inn mündet.

Erdpyramiden-Rundweg

Spontan wandern wir weiter zu den Erdpyramiden, die wir auf der Karte entdecken. Über den Walder Austeig können wir gut abkürzen und erreichen den Erdpyramiden-Rundweg innerhalb von 30 Gehminuten. Der (derzeit kaum begangene) Rundweg ist sehr gut beschildert und führt uns zu einigen sogenannten Lahntürmen – das sind Erdpyramiden, die sich durch die Erosion und dank schützender Findlinge im Laufe der Zeit gebildet haben. Etwa in der Hälfte des Rundweges kann man optional noch einen 10-minütigen Abstecher zu einem Wasserfall machen.

Wieder beim Sportplatz angekommen, wandern wir zuletzt über das Örtchen „Wald“ wieder zurück zur Benni-Raich-Brücke und zu unserem Ausgangspunkt.

Francesco-Tarmann-Klettersteig im Ländle

Etwas enttäuscht, dass wir in Tirol keine Klettersteig-Tour machen konnten, legen wir bei der Rückfahrt doch noch einen letzten Zwischenstopp beim Hängenden Stein ein. Da können wir uns schließlich auf unserem ersten Klettersteig in diesem Jahr doch noch austoben. ;-)

Die Freude wurde allerdings etwas getrübt. Wie wir an 2 unliebsamen Exemplaren feststellen mussten, scheint es heuer sehr viele Zecken zu geben – also Vorsicht!


Fotos:

Den Steinwand-Klettersteig haben wir früher bereits vorgestellt. Auf dem Weg nach Vorarlberg ist die markante Ruine Kronburg evtl. einen Besuch wert. Der Zammer Lochputz ist ebenfalls empfehlenswert und liegt direkt an der Autobahn.

DHH, 17.03.2019 (19:10) • Kommentare deaktiviert für Arzl im Pitztal – Luis-Trenker-Steig und Erdpyramiden (T)Wanderungen leichtWinterRSS 2.0