Suche

Archiv

Kalender

Mai 2019
M D M D F S S
◄ Apr.    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Zitat / Weisheit

... Wer also seine Gesundheit fördern will, der muss vor allem auch an Muskelvolumen zulegen. (GEOkompakt 34)

Hektors Welt

Hektors Welt
Montag, 22. April 2019 (3 Std.)

Balzers – Ellhorn (FL/CH)

Grandioser Rundweg am Rhein


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Mäls/Balzers (ca. 475 m)
Gehzeiten: Mäls → Burg Gutenberg wenige Gehminuten, Burg Gutenberg → Klettergarten ca. 40 Min., Klettergarten → Gratweg ca. 50 Min., Gratweg → Diebsloch ca. 15 Min., Diebsloch → Ellhorn ca. 20 Min.
Rückweg: Ellhorn → Wegweiser Elltal ca. 15 Min., Wegweiser → Mäls ca. 25 Min.
Distanz: ca. 12 km
Höchster Punkt: Ellhorn, 758 m
Höhenunterschied: ca. 500 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

Burg Gutenberg

An diesem Ostermontag starten wir im liechtensteinischen Mäls. Gleich zu Beginn machen wir einen kurzen Abstecher zur Burg Gutenberg (13. Jahrhundert), die 60 m über Balzers thront. Der Außenbereich kann frei besichtigt werden. Vor und in der Burg gibt es auch einige Infotafeln sowie Sitzbänke für Besucher.

Wanderung am Rhein entlang

Da es heute sehr windig ist, gehen wir recht bald weiter in Richtung Rhein: vorbei an hohen Felswänden Richtung Elltal bis zum Waldrand, wo unser heutiger 2-Länder-Rundweg beginnt. Wir gehen gegen den Uhrzeigersinn: Vorbei an einem Steinbruch bis zum Rhein und einem Klettergarten bzw. Parkplatz. Ab hier (in etwa an der schweizerischen Grenze) beginnt ein sehr schöner Wanderweg direkt am Rhein entlang.

Nachdem wir später einen asphaltierten Weg erreichen und auf diesem kurz weitergehen, zweigt bald links ein schmaler, aber gut markierter Pfad ab. Hier steigen wir kurz aber steil hoch – der schwierigste bzw. anspruchsvollste Teil der gesamten Wanderung.

Gratweg zum Ellhorn

Wer nach dem Aufstieg bereits genug hat, könnte nun direkt über das Elltal gemütlich nach Mälz zurückgehen. Wir steigen jedoch den nun beginnenden Gratweg hoch, der sehr spektakulär ist und viele tolle Aussichten bietet. Zudem hat der gesamte Abschnitt irgendwie ein mediterranes Flair, wie wir finden – einfach genial! :-D

Diebsloch

Mitten im Gratweg kommen wir nach einem kurzen Abstieg beim Aussichtspunkt „Diebsloch“ (bzw. „Diabalöcher“) vorbei – mit tollem Blick zurück auf die senkrechten Felswände sowie den Rhein.

Ellhorn

Kurze Zeit später erreichen wir schließlich den höchsten Punkt des Ellhorns. Es gibt sogar ein kleines Gipfelbuch. Trotz niedriger Höhe ist der Ausblick von hier aus nach Sargans, zum Gonzen und Co. recht beeindruckend – vermutlich auch, weil es direkt vor uns senkrecht hinuntergeht. ;-)

Rückweg über Elltal

Nach einer kurzen Fotopause steigen wir nördlich ab und nach einer Kehre gelangen wir bald wieder auf den breiten Güterweg, der uns zurück nach Mäls führt.

Dass diese auf der Karte so unscheinbar wirkende Runde derart abwechslungsreich und spektakulär ist, hätten wir nicht erwartet! Absolut top und eine klare Empfehlung. Die Runde ist auch eine gute Alternative, wenn es in höheren Lagen noch (zu) viel Schnee gibt. ;-)


Fotos:

Ähnlich beeindruckend und bereits früh im Jahr begehbar ist die Regitzer Spitz mit dem tollen Leiterliweg. Auf dem Gonzen, Mittlerspitz und der Falknis waren wir auch schon oben. Die Taminaschlucht in Bad Ragaz können wir auch empfehlen.

DHH, 22.04.2019 (21:12) • Kommentare deaktiviert für Balzers – Ellhorn (FL/CH)FrühlingWanderungen mittelRSS 2.0