Suche

Archiv

Kalender

März 2021
M D M D F S S
◄ Feb.    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Zitat / Weisheit

Wenn du eine bestimmte Eigenschaft haben willst, handle so, als ob du sie schon hättest. (William James)

Hektors Welt

Hektors Welt
Freitag, 10. April 2020 (4 Std.)

Dünserberg – Hochgerach und Rappenköpfle

6 Bergkreuze auf einen Streich ;-)


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Dünserberg, Wanderparkplatz Winkel (1.340 m)
Gehzeiten: Winkel → Älpele/Sender ca. 45 Min., Älpele/Sender → Alpilaalpe ca. 45 Min., Alpilaalpe → Hochgerach ca. 1 Std.
Rückweg: Hochgerach → Rappenköpfle ca. 30 Min., Rappenköpfle → Älpele/Sender ca. 30 Min., Älpele/Sender → Winkel ca. 30 Min.
Distanz: ca. 12 km
Höchster Punkt: Hochgerach, 1.985 m
Höhenunterschied: ca. 900 m
Einkehrmöglichkeiten: keine (aufgrund der Coronakrise), jedoch Selbstbedienung bei der Älpelehütte

Dieser traumhafte Frühlingstag muss einfach für eine Wanderung im Ländle genutzt werden! :-)

Laternser Kreuz bzw. Hochgerach

Wir starten vom Wanderparkplatz Winkel auf dem Dünserberg in Richtung Älpele. Unsere Chancen, den Hochgerach zu erreichen, sind über den südlichen Anstieg größer, daher ist die Alpilaalpe unser nächstes Zwischenziel. Bei der Alpe sind wir bereits sehr zuversichtlich, dass wir den Gipfel erreichen werden, denn am Südhang liegt nicht mehr übermäßig viel Schnee.

Rappenköpfle

Nach einer gemütlichen Pause am Hochgerach folgen wir den westlich verlaufenden Spuren früherer Wanderer und nehmen dabei noch gleich den Gipfel des Rappenköpfle mit. ;-) Der weitere Abstieg zurück zum Sender ist zwar noch immer ziemlich schneereich, aber im Abstieg problemlos (sofern man den Weg halbwegs kennt).

Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Runde, die bereits erstaunlich gut machbar ist. :-D


Fotos:

Panorama-Bilder:

Den Hochgerach haben wir bereits vorgestellt. Weitere Touren sind z.B. Gulmalpe, Netschelweg, Üble Schlucht, Hoher Fraßen, usw.

DHH, 10.04.2020 • FrühlingWanderungen schwer