Suche

Archiv

Kalender

März 2021
M D M D F S S
◄ Feb.    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Zitat / Weisheit

Bewegung gehört zu den segensreichsten Tätigkeiten überhaupt. Kein anderer Lebensstilfaktor senkt nachweislich das Risiko für so viele Krankheiten. (Peter Spork)

Hektors Welt

Hektors Welt
Montag, 4. Januar 2021 (3 Std.)

Sibratsgfäll – Feuerstätterkopf

Ruhige Runde abseits der großen Skigebiete


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Sibratsgfäll, Wanderparkplatz (ca. 990 m)
Gehzeiten: Parkplatz → Wildriesalpe ca. 45 Min., Wildriesalpe → Bereuters Neualpe ca. 45 Min., Bereuters Neualpe → Feuerstätterkopf ca. 30 Min.
Rückweg: Feuerstätterkopf → Parkplatz (je nach Fortbewegungsmittel) ca. 30 Min. bis 1 Std.
Distanz: gesamt ca. 8,5 km
Höchster Punkt: Feuerstätterkopf, 1.645 m
Höhenunterschied: ca. 700 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

An diesem sonnigen Tag verschlägt es uns nach längerer Zeit wieder einmal nach Sibratsgfäll. Wir starten beim kleinen Parkplatz, rund 1,5 km vor der deutschen Grenze. Inzwischen ist der – praktisch durchgehend sanfte – Anstieg gut ausgetreten, daher ist die vorgestellte Strecke derzeit selbst mit normalen Bergschuhen gut machbar. ;-)

Von der Wildriesalpe wandern wir kurz zur Bereuters Neualpe, bevor wir den etwas steileren Schlusshang zum Bergkamm am Feuerstätterkopf hochsteigen. Erst hier (und nur hier ;-) ) treffen wir etliche Tourengeher, die allesamt von der anderen Seite her (von der Burglhütte) hochgestiegen sind.

Feuerstätterkopf

Die letzten rund 350 m bis zum Gipfelkreuz des Feuerstätterkopfs sind nur über einen schmalen Pfad zu Fuß erreichbar. Die Aussicht ist nicht unbedingt überwältigend, denn das Gipfelkreuz ist an vielen Stellen von Bäumen umgeben. Aber am Berggrat unterhalb ist die Aussicht sehr schön.

Heute machen wir (zumindest für unsere Verhältnisse) eine sehr lange Pause, denn wir harren aus, bis der Gipfel etwas ruhiger wird und steigen dann ein zweites Mal den Pfad zum Gipfelkreuz hoch. ;-) Daher sind wir beim Rückweg schon sehr spät dran und erreichen unseren Ausgangspunkt erst nach Sonnenuntergang und bei Minustemperaturen. Aber diese gemütliche Runde hat sich auf jeden Fall gelohnt! :-D


Fotos:

Den Feuerstätterkopf haben wir bereits vorgestellt. Andere Wanderungen in der Nähe sind z.B. Renkknie, Burstkopf, Bullerschkopf, Hittisberg.

DHH, 04.01.2021 • Wanderungen leichtWinter