Suche

Archiv

Kalender

September 2021
M D M D F S S
◄ Jul.    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Zitat / Weisheit

... Wer also seine Gesundheit fördern will, der muss vor allem auch an Muskelvolumen zulegen. (GEOkompakt 34)

Hektors Welt

Hektors Welt
Samstag, 10. Juli 2021 (5 Std.)

Berner Alpen (CH) – Hochtour Oberaarjochhütte (Tag 1)

Zweitägige Hochtour in der Schweiz mit dem Alpenverein


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Oberaarsee (2.303 m)
Gehzeiten: Oberaarsee → Gletscherzunge knapp 1,5 Std., Gletscherzunge → Oberaarjochhütte gut 3,5 Std.
Distanz: ca. 10 km
Höchster Punkt: Oberaarjochhütte SAC, 3.256 m
Höhenunterschied: ca. 1.000 m
Einkehrmöglichkeiten: Oberaarjochhütte (Übernachtung)
Hinweis: komplette Hochtourenausrüstung notwendig

Das Wochenende verbringen wir mit dem Alpenverein in der Schweiz. Genauer gesagt auf einer Hochtour im Kanton Bern an der Grenze ins Wallis, wo wir das Oberaarhorn besteigen wollen. :-)

Fahrt zum Oberaarsee

Sehr früh am Morgen starten wir von Feldkirch aus nach Andermatt, wo wir gemütlich frühstücken. Danach fahren wir weiter über den Furka- und Grimselpass bis zum Oberaar-Stausee. Vor allem dieser letzte Abschnitt ab Andermatt ist sehr schön und landschaftlich beeindruckend.

Start beim Stausee

Vom Oberaarsee sieht man bereits gut den Gletscher, das Oberaarjoch sowie unseren geplanten Gipfel. Das heutige Tagesziel ist die Oberaarjochhütte, gut 10 km und 1.000 Höhenmeter entfernt. :-)

Beim Blick vom Startpunkt aus zum Gletscher unterschätzt man leicht die Dimensionen: Nur um ans andere Ende des Stausees zu gelangen, folgen wir bereits rund 1 Stunde lang dem Nordufer. Die Zeit vergeht jedoch schnell in der abwechslungsreichen Umgebung und mit der tollen Gruppe.

Aufstieg über den Oberaargletscher

Auch die Schweiz ist von der Klimaerwärmung nicht ausgenommen und so wandern wir noch ca. ½ Stunde weiter, bis wir die Gletscherzunge erreichen. Ab hier steigen wir in 2 Seilschaften zu je 5 Personen den Gletscher hoch bis zum Oberaarjoch (3.216 m), das sich genau an der Grenze zum Wallis befindet.

Oberaarjochhütte

Erst vom Joch aus ist die urige Hütte inmitten der steilen Felswände gut zu sehen. Anfangs fragt man sich, wie man da überhaupt hochkommen soll. :-) Nach einem steilen Pfad wartet am Ende jedoch eine 7 m lange Leiter als einzige Verbindung zur Hütte.

Übernachtung in der Hütte

Die Hütte ist toll und das Essen sehr gut – es fehlt an nichts. Zudem haben wir Glück, denn aufgrund der Corona-Bestimmungen darf das Bettenlager derzeit nur halbvoll belegt sein, so dass wir fast schon luxuriöse Schlafabstände haben. ;-)

Leider soll die kommende Nacht sehr stürmisch werden (draußen, nicht drinnen ;-) ), so dass wir auf die morgige Gipfelbesteigung zum Sonnenaufgang – dieser wäre um 5:40 Uhr – aus Sicherheitsgründen verzichten. Stattdessen wollen wir den Gipfel erst nach dem Frühstück bei ausreichender Helligkeit angehen, wenn die Verhältnisse (hoffentlich) wieder besser sind.

Weitere Infos:

Webseite der Oberaarjochhütte 
Tolle Seite, die den Gletscherschwund in der Schweiz zeigt, auch vom Oberaargletscher


Fotos:

Panorama-Bilder:

Morgen geht’s auf den Gipfel des Oberaarhorns. :-)

DHH, 10.07.2021 • SommerWanderungen schwer