Suche

Archiv

Samstag, 17. April 2021 (3,5 Std.)

Au – Argenvorsäß und Argenbach-Wasserfall

Kurzweiliger, gipfelloser Rundweg im Bregenzerwald


Kurzinfo
Ausgangspunkt: Au, Kirche (792 m)
Gehzeiten: Au → Argenbachbrücke ca. 20 Min., Argenbachbrücke → Eilers Argen ca. 1 Std., Eilers Argen → Argenvorsäß knapp 10 Min., Argenvorsäß → Wegweiser ca. 30 Min., Wegweiser → Argenbach-Wasserfall knapp 30 Min.
Rückweg: Wasserfall → Argenfall ca. 15 Min., Argenfall → Argenbachbrücke (über Auer Ried) ca. 30 Min., Argenbachbrücke → Au knapp 15 Min.
Distanz: ca. 14 km
Höchster Punkt: Argenvorsäß, 1.199 m
Höhenunterschied: gut 700 m
Einkehrmöglichkeiten: keine

Die heute vorgestellte Wanderung entlang des Argenbachs scheint zu dieser Jahreszeit nicht sehr oft begangen zu werden. Zu Unrecht, denn der Rundweg inkl. Aufstieg zum Argenvorsäß ist aussichts- und abwechslungsreich. Auch das Auer Ried (Naturschutzgebiet) führt uns idyllisch zurück zur Argenbachbrücke.

Sowohl die Wanderung zum Wasserfall (als beschilderter Lehrpfad) als auch die Strecke zum Argenvorsäß sind erstaunlicherweise als mittelschwer (rot-weiß) markiert, obwohl die Wege sehr gut und einfach machbar sind. (Einzig die letzten Meter zum Wasserfall über einen schmalen Pfad erfordern etwas Trittsicherheit und wären evtl. die rot-weiße Markierung wert.) Von daher sollte diese einfache Wanderung auch für Kinder recht gut geeignet sein – zumindest einer der beiden Teilabschnitte als eigenständige Wanderung.


Fotos:

Panorama-Bild:

Buchtipp:
Bregenzerwald – 50 Touren
Herbert Mayr, Rother Wanderführer, ISBN 978-3-7633-4088-0

Kürzlich haben wir euch den Liegstein vorgestellt. Weitere schöne Ziele sind z.B. Brendler Lug, Diedamskopf oder Holenke.

DHH, 17.04.2021 • FrühlingWanderungen mittel